‚Wie das Auto den Südwesten eroberte‘ jetzt in der ARD-Mediathek!

„Der Deutschen liebstes Kind“ – das Auto. Nirgends wird es so verehrt, geliebt, gehegt und umsorgt wie hierzulande. Wir lieben die Freiheit und Mobilität, die es uns schenkt, und schätzen das schnelle Fahren auf der Autobahn.

Auch an Urlaubsreisen mit dem Auto erinnern wir uns gern. Doch das Auto fasziniert und begeistert nicht nur, es polarisiert auch. Die negativen Seiten des ungezügelten Verkehrs treten immer deutlicher zutage. Längst ist die Freude am Fahren nicht mehr ungebrochen. In Zeiten kilometerlanger Staus und massiver Klimaschäden, die das Auto mitverursacht, gehört sie wohl bald endgültig der Vergangenheit an.

Wie aber konnte es soweit kommen? Warum wurde aus der segensreichen Erfindung des Automobils ein so großes Ärgernis? Ein Ärgernis, das viele bereits als Fluch empfinden, dem wir nicht mehr Herr werden. Oder können die zahlreichen Probleme, vor die das Auto uns stellt, doch noch gelöst werden?

“Wie das Auto den Südwesten eroberte“ läuft am 18. Februar in der ARD!