Automania

Synopsis

Der Zweiteiler “Automania” entblättert die Geschichte des Automobils als Beziehungsgeschichte zwischen Mensch und Maschine. Das Auto: Droge, technisches Wunder, Lustobjekt. Wie kaum eine andere Maschine ist das Auto mehr als das. Es wird geliebt, gehegt und gepflegt, geschützt und dient der Selbstdarstellung. Gleichzeitig ist es das Zeichen wirtschaftlicher Prosperität: Wer ein (bestimmtes) Auto fährt, hat es zu was gebracht. Und was individuell gilt, gilt auch für Gesellschaften: Das Auto schafft Arbeitsplätze und Wohlstand. Doch die 100 Jahre währende Traumbeziehung ist in die Krise geraten. Die Filme erzählt unterhaltsam, launisch und emotional vom Aufstieg des Autos zur Ikone des Westens und deutet Zukunftsperspektiven an. Dabei mischen sie sachlich-faktische Informationen mit nostalgisch bunten Erinnerungen von Augenzeugen. Dazu kommen Aussagen von Experten sowie Politikern und Wirtschaftsvertretern.

Fertigstellung

2020