Ein Tag im Sommergarten – Ein Tag im Herbstgarten

Synopsis

Für die Reihe „arte-Entdeckungen“ sind wir auf Expedition gegangen in die Wunderwelt der Gärten vor unserer Haustüre. Und haben jeweils einen Tag Ende Juni und einen Anfang Oktober beobachtet auf dem Permakulturhof „vor’m Eichholz“ in Wuppertal.

24 Stunden an einem Ort, der in Zeiten von Klimawandel, Corona und industrieller Landwirtschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt.  Wir erlebten den Garten als einen Raum für Nachhaltigkeit, an dem Menschen experimentieren, lernen, erfahren, wie sie der Globalisierung der Landwirtschaft, ausufernden Monokulturen und der Verödung unserer Umwelt etwas entgegensetzen können.  Im Mikrokosmos ihres selbstgeschaffenen Arkadiens überwinden sie die Grenzen des Alltags und erleben die Natur hautnah. Der Garten – eine Waffe im Kampf ums Überleben. Und gleichzeitig ein positives Sinnbild für behutsamen Umgang mit dem Leben, der Natur. Ein Schritt zurück in die Zukunft.

Fertigstellung

2020/2021