Fluch oder Segen – Die Geschichte des Euro

Synopsis

340 Millionen Europäer zahlen heute mit einer gemeinsamen Währung: Der Euro hat die Wirtschaft revolutioniert, Gesellschaften verändert, hat Regierungen geschwächt und andere gestärkt, Länder erschüttert und bis heute immer wieder heftige Debatten ausgelöst. Zur Zeit wird er in Teilen der EU wieder einmal in Frage gestellt.

Am 1. Januar 2019 jährt sich der 20. Jahrestag der Einführung des Euros.

Die 1992 in Maastricht beschlossene und acht Jahre später eingeleitete Fusion der europäischen Währungen war – im Gegensatz zu vielen früheren Währungsreformen – kein Produkt militärischer Umwälzungen oder sozialer Aufstände. Ihr lag eine politische Entscheidung zugrunde.

 

Der Film erzählt die Geschichte des Euro, wirft einen Blick hinter die Kulissen der Macht und fragt, ob die Krise der Gemeinschaft schon in der Geburt der europäischen Währung mit angelegt war. Dazu montiert er Archivmaterial mit Interviews von Zeitzeugen und Experten. Er beschreibt die politischen und wirtschaftlichen Hintergründe, erzählt aber auch die manchmal lustigen, manchmal traurigen und berührenden Geschichten von und mit den Frauen und Männern, die hinter der Einführung des Euro stehen.