Tatort Antike (AT)

Synopsis

Im Mittelpunkt der fünfteiligen Reihe stehen Verbrechen und Kriminalfälle der Antike. Die Spannweite reicht vom gemeinen Mord über Raubzüge, Brandstiftung und Kannibalismus bis hin zu Attentaten, Hochverrat und Terrorismus. Wir untersuchen die Fälle mit Hilfe moderner Forensik, aufwändiger CGI und experimenteller Archäologie.

Jede Folge präsentiert bekannte wie unbekannte Verbrechen. Auch wenn Verbrechen aus der griechisch-römischen Antike dominieren, beschränken wir unsere Auswahl bewusst nicht und blicken über den Tellerrand – zu den Ägyptern und Persern, zu den Galliern und Germanen und auch nach Amerika und ins ferne China.

„Tatort Antike“ bietet alles, was ein jüngeres Publikum erwartet: Faszinierende Verbrechen, eine moderne visuelle Erzählweise und spannende archäologische Experimente, die uns die Antike auf spielerische, und nicht bierernste Weise näherbringen.

Fertigstellung

2019